Institut St. Bonifatius

Unterstützung für Gefangene im Zentralgefängnis von Goma (DR Kongo)


Es ist ein Bild des Elends, das sich bietet: Gebaut für 150 Gefangene, hat das Zentralgefängnis von Goma derzeit mehr als 2000 Insassen – Tendenz: steigend! Daneben gibt es noch ein Frauengefängnis und eines für Kinder und Jugendliche. Alle leben unter unglaublich primitiven Bedingungen: Die hygienischen Verhältnisse sind katastrophal, die Lebensmittel- und Wasserversorgung noch schlechter. Krankheiten verbreiten sich im Gefängnis rasend schnell, denn auch das Krankenquartier ist hoffnungslos überbelegt.

Dank des Engagements eines Institutsmitglieds und des Teams im Gefängnis kann nun immerhin mit Hilfe von Spenden für die Unterernährten und Kranken die magere Tagesration mit einer Schüssel nahrhaften Maisbrei und Gemüse ergänzt werden. Auch eine erste Verbesserung der sanitären Anlagen ist bereits erfolgt. An Sonntagen bringen die katholischen Pfarreien reihum gekochtes Essen für die Gefangenen, auch Seife und Waschpulver.
Die Perspektivlosigkeit für die Gefangenen aber bleibt: Die Entlassungen stehen in keinem Verhältnis zu den Neuaufnahmen, und die Chance auf ein ordentliches Gerichtsverfahren tendiert bei den gegenwärtigen Zuständen in Goma gegen Null. Schuldig oder unschuldig leiden alle unter den menschenunwürdigen Bedingungen ihrer Haft und sind dringend auf Hilfe angewiesen.

Weitere Informationen über das Projekt unter https://institut-st-bonifatius.de/de/Mission/DRKongo/Goma_Zentralgefängnis.php

Helfen Sie mit Ihrer Spende


Infos & Kontaktdaten der

Organisation




Das Institut St. Bonifatius ist eine internationale Gemeinschaft von Frauen, mit Mitgliedern in Europa, Afrika und Lateinamerika.
Beheimatet in der katholischen Kirche, wissen wir uns berufen, nach dem Beispiel Jesu zu leben: arm – ehelos – gehorsam. Unseren Weg der Gottsuche gehen wir nach der Regel des heiligen Benedikt. Sie ist das geistliche Fundament unserer Lebensform, die durch Gelübde unsere Bindung an Gott und die Gemeinschaft bekundet.
Die Mitglieder des Instituts leben in Gruppen und als Einzelne unter den Bedingungen der jeweiligen Gesellschaft mitten unter den Menschen und engagieren sich in Kirche und Welt. Sie teilen Freude und Leid der Menschen und setzen sich für sie ein, besonders wo sie nach Sinn suchen, benachteiligt sind, an Grenzen stoßen oder arm und von Not betroffen sind. Danke, dass auch Sie dieses Engagement unterstützen – durch Ihr Interesse, Ihr Gebet oder Ihre Spende.

Institut St. Bonifatius
Auf dem Kupferberg 1
32758 Detmold

Ansprechpartner/in:
Kerstin Brüggenolte
Telefon: 052316120

institut_st._bonifatius@t-online.de
https://institut-st-bonifatius.de

mehr über uns

Wir haben weitere

Spenden-Projekte


Für diese Organisation gibt es noch weitere Projekte, über die Sie sich hier informieren können.

Gesundheits- und Ernährungszentrum Gikonko, Ruanda

weiter

Schulgeldprojekt Guatemala

weiter

Vorschulkindergarten ‚Malaika Mulinzi‘, Save (Ruanda)

weiter

Schulgeldprojekt Save, Ruanda

weiter

Casa San Benito (Guatemala)

weiter

Not- und Katastrophenhilfe (Ruanda, DR Kongo, Guatemala)

weiter

Garten der Stille Kupferberg

weiter